Am Ettersberg

Die Freiflächen auf dem Nermsdorfer Friedhof sollen entmoost und 2 schöne Blühwiesen für Bienen und Insekten neu anleget werden und Obstbäume auf der Obstreuwiese (Anger) als Nachpflanzung gepflanzt werden. Außerdem sollen die Hängenden Gärten unter der Grünfläche einer 130 Jahren alten Eiche erweitert werden.
Meine Stimme

Bad Berka OT Gutendorf

Der Dorfpaltz soll mit Bäumen, Sträuchern und Blumen neu gestaltet werden.
Meine Stimme

Bad Blankenburg

Um die Parkanlage zu vervollständigen und auch in den Sommermonaten einladend zu gestalten, soll entlang der neuen Allee eine Rosen-Anlage mit über 2.100 Rosen entstehen.
Meine Stimme

Brotterode

Es sollen zur Begrünung 24 Bergahorn-Bäume gepflanzt werden.
Meine Stimme

Brünn

Direkt neben dem Wahrzeichen unseres Dorfes, einem Brunnenhäuschen, befindet sich eine Grünfläche, die leider zur Bedeutungslosigkeit verkommen ist. Der kleine Park soll wieder zum Leben erweckt und einladend gestaltet werden.
Meine Stimme

Dingsleben

Es sollen 10 Apfelbäume und 10 Kirschbäume (alte Sorten) als Ersatzpflanzung für absterbende Obstbäume Richtung Reurieth und Obendorf gepflanzt werden.
Meine Stimme

Erfurt

Auf einer Fläche am Rand des Ortsteils Bischleben-Stedten sollen Bäume gepflanzt und gepflegt werden, die dazu beitragen sollen, den Lebensraum für Wildtiere zu erhalten.
Meine Stimme

Friedrichroda

Im vergangenen Jahr hat der Heilklimatische Kurort Stadt Friedrichroda begonnen, Rasenflächen in Bienenweiden zu verwandeln. Wunderschöne Blühwiesen sind so bereits entstanden und sollen erweitert werden.
Meine Stimme

Gangloffsömmern

Die Dorf-Mitte soll neu gestaltet werden. Es sollen neue Bäume und Sträucher mit einen Platz zum Verweilen entstehen.
Meine Stimme

Hainspitz

Die Lindenallee im Ort soll kontinuierlich erweitert und gepflegt werden. Da sie teilweise vom aussterben bedrohten Tierarten eine Heimat bietet.
Meine Stimme

Hörselberg-Hainich

Der Ort Reichenbach gehört zur Gemeinde Hörselberg-Hainich und wünscht sich einen bepflanzten und barrierefreien Friedhof. Dieser soll mit Sträuchern und Bäumen bepflanzt werden.
Meine Stimme

Hörselberg-Hainich

Das 5-Eckige Logo von 5xBe(h)ringen-International soll als Blumenbeet mit den verschiedenen Länderfarben vor dem Europaschloss in Behringen anpflanzen werden. Das 5-eckige Symbol soll den europäischen Gemeinschaftsgedanken von 5xBe(h)ringen wiederspiegeln.
Meine Stimme

Kammerforst

Ziel dieses Projektes ist eine ganzheitliche Umweltbildung von Kindern. Hierzu werden verschiedene Naturprojekte angeboten. Vor dem Gebäude auf dem alten Schulhof soll eine Bepflanzung mit hoher Biodiversität entstehen, die für die Kinder als grünes Klassenzimmer genutzt werden soll.
Meine Stimme

Kapellendorf

Der Brauteich soll neu und attraktiv gestaltet werden, damit dieser Ort zum Verweilen und zur Rast einlädt. Das Umfeld vom Teich soll mit blühenden Sträuchern und Stauden insektenfreundlich gestaltet werden.
Meine Stimme

Lengenfeld unterm Stein

Teile des Freibades mussten wegen hochwasserschutztechnischer Maßnahmen umgestaltet werden. Mit der Aufforstungsmaßname soll ein neuer Sichtschutzstreifen gepflanzt werden, bei dem Natur und Insekten im Vordergrund stehen.
Meine Stimme

Leutenberg

Frühblüherzwiebeln sollen im Ort Munschwitz in Grünflächen eingebracht werden und so soll der Ort bunter und grüner gemacht werden.
Meine Stimme

Mellingen

Der Ortskern mit einer öffentlichen Grünfläche von Mellingen-Köttendorf soll naturnah umgestaltet werden. Die aktuelle Brachfläche soll zu einem Ort zum Verweilen und Wohlfühlen werden mit Bäumen, Sträuchern, Saatflächen und baulichen Elementen.
Meine Stimme

Mühlhausen

In der Nähe von einem Spielplatz wurde bereits begonnen, einen Park wachsen zu lassen, mit Bäumen, die unserem neuen Klima angepasst sind. Dieser Park soll weiter wachsen und mit Bäumen bestückt werden.
Meine Stimme

Pößneck

Im Kindergarten soll es noch grüner und schattiger im Garten werden. Obstbäume und Beeren sollen angepflanzt werden und zum Naschen einladen.
Meine Stimme

Reurieth

Der Gemeindewald soll aufgeforstet werden, nach sehr starkem Borkenkäferbefall. Außerdem sollen Verbissschutzhüllen an dem noch verbliebenen Weißtannenbestand angebracht werden.
Meine Stimme

Rodeberg

Auf gemeindeeigenen Weg-Parzellen sollen die vorhandenen, lückenhaften und ungepflegten Baumreihen geschnitten und ergänzt werden. Es sollen 50 hochstämmige Obstbäume und 50 Hecken als Insekten- und Vogelnährgehölze gepflanzt werden.
Meine Stimme

Rosa

Der neu gestaltete Friedhof soll mit einer gemischten Landschaftshecke umfriedet werden. Diese Umfriedung soll sowohl als Sichtschutz, als auch als Biotop für Insekten dienen.
Meine Stimme

Rosa

Das Kriegsgefallenen Denkmal im Ortsteil Georgenzell wird gerade saniert. Um das Projekt abzuschließen, sollen 2 Kugelahornbäume gepflanzt werden.
Meine Stimme

Rosa

Ein ortsnaher Pappelwald musste aus Sicherheitsgründen zum größten Teil abgeholzt werden. Dieser soll mit nachhaltigen Gehölzen aufgeforstet werden. Zusätzlich soll eine angrenzende Gemeindestraße mit Obstbäumen gesäumt werden.
Meine Stimme

Saalburg-Ebersdorf

Der Naschplatz in Zoppoten mit verschiedenen Beerensträuchern und Kräutern soll erweitert und verschönert werden. So können Große und Kleine schnuppern, schauen und natürlich auch naschen.
Meine Stimme

Saalfeld

Auf einer Brachfläche soll ein großes Blumenbeet angelegt und einTisch und Bänke aufgestellt werden, damit dies ein Ort zum Wohlfühlen wird.
Meine Stimme

Suhl OT Gehlberg

Im Kurpark soll ein Beet mit wetterfühligen Pflanzen in Verbindung mit den Wetterkabinet des Museums im Ort anlegt werden. So kann man gleich die im Museum erworbenen Erkenntnisse in Natur erleben.
Meine Stimme

Topfstedt

Das Naherholungsgebiet im Wäldchen soll erhalten und gepflegt werden - Schäden durch die Trockenheit in den vergangengen Jahren sollen behoben und neuen Schäden vorbegeugt werden.
Meine Stimme

Weida OT Graefenbrueck

Die Randfläche des Feuerlöschteichs soll neu gestaltet werden, da diese einer Entschlämmung zum Opfer fiel.
Meine Stimme

Werther OT Großwechsungen

Es sollen 30 Bäume gepflanzt werden. Neben der optischen Aufwertung des Ortsteils ermöglichen die schattenspendenden Bäume das Speichern von CO2 und die Abgabe von Sauerstoff.
Meine Stimme

Zeulenroda-Triebes

Der Marktplatz der Stadt Zeulenroda-Triebes soll zu einer grünen Oase umgestaltet werden. Dafür sollen beispielsweise die bisher weitgehend ungenutzten Treppenstufen bepflanzt werden.
Meine Stimme
ZURÜCK
Logo Thüringer Allgemeine Logo OTZ Logo TLZ

Mit freundlicher Unterstützung von

Logo SDW