Greiz

Symbolfoto: dpa
Symbolfoto: dpa
Testbusse rollen durch den Landkreis
Der Kreis Greiz ist im Moment Deutschlands Super-Hotspot in Sachen Corona - nirgends ist die 7-Tage-Inzidenz höher. Der Kreis versucht alles, um die Lage in den Griff zu bekommen. Dafür muss erstmal klar sein, wie stark sich das Virus tatsächlich ausbreitet. Fahrende Teststationen sollen helfen.

Das DRK hat Testbusse organisiert, die bis Freitag durch den Kreis fahren. Dort können sich Anwohner testen lassen ohne vorher einen Termin machen zu müssen. Pro Halt können jeweils 50 Menschen getestet werden. Wer positiv ist, muss im Anschluss noch einen PCR-Test machen, das DRK setzt Antigen-Schnelltests ein. Neben den rollenden Teststationen gibts auch zwei Zentren: In Zeulenroda-Triebes und in Ronneburg. Ein weiteres Testzentrum soll ab Freitag in der Eissporthalle in Greiz öffnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Fotos