Ein Organspendeausweis, aufgenommen vor dem Modell eines menschlichen Torsos.Ein Organspendeausweis, aufgenommen vor dem Modell eines menschlichen Torsos.
  • Nachrichten

Zahl der Organspenden in Thüringen drastisch eingebrochen

02.06.2022

Die Zahl der Organspenden ist in den ersten vier Monaten des Jahres 2022 in Thüringen eingebrochen. Waren im Vergleichszeitraum des Vorjahres noch 12 Organspender registriert worden, so waren es in diesem Jahr nur noch 5, wie die Deutsche Stiftung Organspende auf Anfrage mitteilte. Auch die Zahl der gespendeten Organe ging von 38 im Vorjahr auf jetzt 14 zurück.

Derzeit warten in Thüringen nach Angaben der Organisation Eurotransplant 267 Frauen und Männer auf ein Spenderorgan. Da die Organe europaweit durch Eurotransplant verteilt werden, kann nicht nur auf die im Land gespendeten Organe zurückgegriffen werden. Allerdings gab es auch hier einen Rückgang, so dass von Januar bis April in Thüringen nur noch 30 Organe transplantiert werden konnten, nachdem es im Vergleichszeitraum des Vorjahres noch 45 waren.

Thüringens Gesundheitsministerin Heike Werner (Linke) rief dazu auf, sich zum Thema Organspende zu informieren. «Nehmen Sie sich das diesjährige Motto des Organspendetages «Richtig. Wichtig. Lebenswichtig.» zu Herzen, denn eine Organspende, das sollte uns allen bewusst sein, ist im besten Fall die Chance auf ein neues Leben.» Um dem medizinischen Personal die Arbeit zu erleichtern sei es angeraten, die Entscheidung für eine potenzielle Organspende in jedem Fall zu dokumentieren und in einem Organspendeausweis oder in einer Patientenverfügung zu hinterlegen.

© dpa-infocom, dpa:220602-99-518918/3

Teilen: