Eine Krankenschwester steckt ein Abstrichstäbchen in die Flüssigkeit eines Corona-Schnelltests.Eine Krankenschwester steckt ein Abstrichstäbchen in die Flüssigkeit eines Corona-Schnelltests.
  • Nachrichten

Zahl der Corona-Infektionen in Thüringen sinkt langsamer

25.08.2022

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Thüringen ist in der letzten Ferienwoche weiter gesunken. Seit 17. August hätten sich innerhalb einer Woche 4226 Menschen mit dem Virus nachweislich infiziert, geht aus dem Wochenbericht des Thüringer Gesundheitsministeriums von Donnerstag hervor. Damit setze sich der Abwärtstrend seit Ende Juli fort. Seit Mitte August falle er allerdings nur noch sehr gering aus mit etwa 290 Fällen weniger als in der Woche davor, heißt es in dem Bericht.

Nach wie vor gehöre Thüringen zu den Bundesländern mit der niedrigsten Sieben-Tage-Inzidenz. Der Wert liege bei 185 mach 204 in der Woche zuvor. Die Zahl der Neuinfektionen pro 1000 Einwohnern sei in den vergangenen sieben Tagen in 14 Landkreisen und 3 kreisfreien Städten weiter gesunken. Die höchste Sieben-Tage-Inzidenz wies die kreisfreie Stadt Weimar mit einem Wert von 264 auf. Am niedrigsten lag der Wert mit 100 im Landkreis Greiz.

Das Ministerium verwies darauf, dass die Zahl der PCR-Tests seit Ende März 2022 in Thüringen stark zurückgegangen ist. Das müsste bei der Bewertung der Daten berücksichtigt werden.

© dpa-infocom, dpa:220825-99-511510/2

Teilen: