Wo bleibt denn nun der Regen?Wo bleibt denn nun der Regen?
  • Top Thema

Wo bleibt denn nun der Regen?

Darum stimmt die WetterApp nicht!

30.06.2022

"Die vom Wetterdienst liegen doch ständig daneben". Das denken Sie und wir alle zur Zeit. Und deshalb haben wir mal ganz offiziell beim Deutschen Wetterdienst nachgefragt.

ANTENNE THÜRINGEN Nachgefragt beim Wetterdienst:

"Sagt mal, warum könnt ihr nicht Regen?

Die Antwort vom Deutschen Wetterdienst ist mega lang, wir haben Sie für euch in voller Länge (unten). 
Aber kurz gesagt:  Es wird sich einfach verrechnet, denn es gibt keine Formel und es gibt keine Technik für die punktgenauen Regenvorhersagen. Also: Ein Treffer ist wie ein Lottogewinn - einfach mal richtig geraten. 

Die Regenprognose ist nämlich die schwierigste Wetterberechnung. Da spielt Luft, Widerstand und sogar Feinstaub eine Rolle.

Tipp aus der Sozial-Media-Redaktion

WetterApps richtig lesen

40 Prozent Regenwahrscheinlich. Was heißt das eigentlich. Was es nicht heißt:
Es bedeutet nicht, dass es 40 Prozent des Tages regnet. S
Es  bedeutet auch nicht, dass die Wahrscheinlichkeit von Regen am Tag bei 40 Prozent liegt.
SONDERN:  Die 40 Prozent bedeuten, dass es bei einer solchen Wetterlage in 40 Prozent von allen Fällen irgendwann mal am Tag geregnet hat".
Gut zu wissen :-)

Elke Schröder, Sozial-Media-Redaktion.

Teilen: