Ein Mitarbeiter zieht eine Spritze mit dem an die Omikron-BA.1-Variante angepassten Impfstoff Comirnaty von Biontech und Pfizer auf.Ein Mitarbeiter zieht eine Spritze mit dem an die Omikron-BA.1-Variante angepassten Impfstoff Comirnaty von Biontech und Pfizer auf.
  • Nachrichten

Weiterer Omikron-Impfstoff in Thüringen verfügbar

24.09.2022

Der an die Omikron-Varianten BA.4 und BA.5 angepasste Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer ist nun in Thüringen verfügbar. Das Vakzin sei am Freitag bereits in den Impfstellen in Gera und Erfurt eingesetzt worden, sagte ein Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Thüringen auf Anfrage. Ab Samstag stehe der Impfstoff dann auch in allen anderen Impfstellen im Land zur Verfügung. An die Hausarzt-Praxen werde der Impfstoff ab Montag ausgeliefert. Auffrischungen mit dem an den Subtyp BA.1 der Omikron-Virusvariante angepassten Impfstoffe sind in Thüringen schon länger möglich.

Die Ständige Impfkommission (Stiko) hatte sich kürzlich für den bevorzugten Einsatz von an die Omikron-Variante angepassten Impfstoffen bei der Auffrischung ausgesprochen. Das Gremium bleibt nach einer Mitteilung vom vergangenen Mittwoch allerdings bei der bisherigen Linie, zweite Covid-19-Booster nur bestimmten Gruppen wie Menschen ab 60 Jahren zu empfehlen. Änderungen daran sind noch möglich. Immungesunde Menschen unter 60 Jahren mit drei Impfungen bräuchten die Viertimpfung in der Regel zunächst nicht, hatte Stiko-Mitglied Christian Bogdan gesagt.

In Thüringen können Impftermine in Impfstellen und bei Arztpraxen über das Internetportal www.impfen-thueringen.de gebucht werden. Im Freistaat sind aktuell noch 16 Impfstellen geöffnet. Die Grundimmunisierung gegen Covid-19 besteht in der Regel aus zwei Einzelimpfungen.

Links

© dpa-infocom, dpa:220924-99-880277/3

Teilen: