Schilf wird von heftigem Wind bewegt.Schilf wird von heftigem Wind bewegt.
  • Nachrichten

Warnung: Keine Waldspaziergänge wegen des Sturms

16.02.2022

Wegen möglicher Sturmschäden sollten Spaziergänger die Thüringer Wälder in den kommenden Tagen meiden. «Dies gilt insbesondere für die Mittelgebirgslagen wie dem Südharz, dem Thüringer Wald und dem Ostthüringer Schiefergebirge», teilte die Landesanstalt Thüringenforst am Mittwoch in Erfurt mit.

Herunterfallende Äste und entwurzelte Bäume könnten zur akuten Gefahr für Leib und Leben werden, hieß es weiter. Durch die lange Regenperiode und die milden Temperaturen der letzten Tage könnten Waldböden aufgeweicht sein und Wurzeln in den wassergesättigten Böden weniger stabil verankert sein. «Zusätzlich sind zahlreiche Bäume durch die vergangenen Dürrejahre und den Borkenkäferbefall geschwächt», erklärte Thüringenforst-Vorstand Volker Gebhardt.

Nach einer ersten Schadensaufnahme zu Beginn der nächsten Woche sollen die entstandenen Gefahren schnellstmöglich beseitigt werden. Auch nach Abflauen des vom Deutschen Wetterdienst vorhergesagten Sturms mit Orkanböen sollte den Angaben zufolge noch auf einen Spaziergang im Wald verzichtet werden, bis die Arbeiten abgeschlossen sind.

© dpa-infocom, dpa:220216-99-158482/3

Teilen: