Schloss Friedenstein ist eine 1643 errichtete frühbarocke Schlossanlage.
  • Nachrichten

«Vom Fremden erzählen»: Sonderschau auf Schloss Friedenstein

16.04.2023

Reiseberichte aus fünf Jahrhunderten stellt eine neue Sonderausstellung auf Schloss Friedenstein in Gotha vor. Die Schau zeigt seit Sonntag, wie Reisende die Fremde erlebten, was sie faszinierte und wie die Sammlung von Reiseberichten der Gothaer Herzöge entstand, wie die Forschungsbibliothek Gotha mitteilte. Bis 11. Juni werden unter anderem Dokumente und Kupferstiche von spätmittelalterlichen Pilgerreisen und Reisetagebücher aus dem 17. bis 19. Jahrhundert präsentiert.

In der Forschungsbibliothek Gotha der Universität Erfurt erzählen viele Handschriften und Drucke über Reisen in nahe und ferne Regionen. Darunter sind kostbar illuminierte spätmittelalterliche Pilgerberichte ins Heilige Land, Berichte von den Kavalierstouren der ernestinischen Prinzen und frühneuzeitliche Reisetagebücher von Gelehrten des 17. bis 19. Jahrhunderts wie Johann Ernst Gerhard, Johann Philipp Breyne und Ulrich Jasper Seetzen. Die Gothaer Herzöge erwarben aber auch zahlreiche durch Kupferstiche angereicherte Berichte von Reisenden, die im Dienst der niederländischen Handelskompanien in West- und Ostindien unterwegs waren.

Die Ausstellung «Vom Fremden erzählen. Reiseberichte aus fünf Jahrhunderten» wird im Spiegelsaal auf Schloss Friedenstein gezeigt.

Links

© dpa-infocom, dpa:230416-99-333397/2

Teilen: