Volleyballspielerinnen am Ball.Volleyballspielerinnen am Ball.
  • Nachrichten

VfB Suhl bringt Stuttgart an den Rand einer Niederlage

12.03.2022

Bei der Rückkehr der Fans haben die Bundesliga-Volleyballerinnen des VfB Suhl gegen den Tabellenführer Allianz MTV Stuttgart verloren. Die Thüringerinnen mussten sich am Samstag mit 2:3 (29:27, 25:23, 17:25, 20:25, 13:15) geschlagen geben.

Bereits der erste Satz hatte alles, was das Herz eines Volleyballfans begehrt. Äußerst enger Verlauf, wenig Eigenfehler auf beiden Seiten und eine Verlängerung, die nichts für schwache Nerven war. Die nach der 0:3-Niederlage vom Mittwoch dieser Woche top motivierte Heimmannschaft von Trainer Laszlo Hollosy spürte früh, dass gegen die in der Liga noch ungeschlagenen Gäste etwas zu holen wäre.

Ähnliche Dramatik in Satz Nummer zwei, diesmal allerdings fast durchgehend mit Vorteilen für die Suhlerinnen. Danach schien die Suhlerinnen ein wenig der Mut verlassen zu haben. Die Angriffe kamen nicht mehr so druckvoll wie zuvor, Probleme in der Annahme kamen hinzu. 9:16 lautete der Rückstand des VfB bei der zweiten technischen Auszeit. Stuttgart, jetzt konsequenter in seinen Aktionen, ließ sich den Vorsprung nicht mehr nehmen und verkürzte nach Sätzen.

Doch es sollte auch im vierten Satz nicht viel besser werden für die Gastgeberinnen. Nach wie vor hatten sie Schwierigkeiten mit dem Spielaufbau, während sich Stuttgart immer souveräner präsentierte und sich auch diesen Satz holte. Der alles entscheidende Tiebreak war dann an Dramatik nicht mehr zu überbieten. Allerdings für den VfB Suhl mit der denkbar knappsten Niederlage.

Links

© dpa-infocom, dpa:220312-99-496015/2

Teilen: