Bodo Ramelow, Ministerpräsident von Thüringen, sitzt im Plenarsaal des Thüringer Landtags.Bodo Ramelow, Ministerpräsident von Thüringen, sitzt im Plenarsaal des Thüringer Landtags.
  • Nachrichten

20 Vertreter aus Thüringen bei Bundespräsidentenwahl

12.02.2022

Thüringen schickt 20 Vertreter in die Bundesversammlung, die an diesem Sonntag den neuen Bundespräsidenten wählt. Die Linke ist unter anderen mit Ministerpräsident Bodo Ramelow vertreten. Ramelow wollte vor der Entscheidung nicht sagen, ob er für Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier oder für den Kandidaten der Linken, Mediziner Gerhard Trabert, stimmen wird. Es gelte das Wahlgeheimnis. Er halte Steinmeier, mit dessen Wiederwahl in Berlin gerechnet wird, für einen guten Bundespräsidenten, sagte Ramelow.

Neben dem derzeitigen Ministerpräsidenten sind in der Bundesversammlung auch die früheren CDU-Ministerpräsidenten Bernhard Vogel, Dieter Althaus und Christine Lieberknecht sowie Kurzzeit-Ministerpräsident Thomas Kemmerich (FDP) vertreten. Sie wurden vor einigen Wochen vom Landtag gewählt. In Berlin dabei ist auch die Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel.

Die Landtage können einen Teil der Mitglieder der Bundesversammlung auf Vorschlag der Fraktionen wählen. Von den 20 Thüringer Vertretern wurden 7 von der Linken, je 5 von CDU und AfD sowie jeweils 1 Vertreter von SPD, Grünen und FDP vorgeschlagen.

© dpa-infocom, dpa:220212-99-96810/3

Teilen: