Solisten, Opernchor und Statisten proben eine Szene der Oper "Nabucco" von Giuseppe Verdi für die Domstufen-Festspiele.Solisten, Opernchor und Statisten proben eine Szene der Oper "Nabucco" von Giuseppe Verdi für die Domstufen-Festspiele.
  • Nachrichten

Verdi-Oper auf den Domstufen: Erfurter Festspiele beginnen

14.07.2022

Die Stufen vor Mariendom und Severikirche in Erfurt werden wieder zur Opernkulisse. Heute beginnen dort die diesjährigen Domstufen-Festspiele. Aufgeführt wird die Oper «Nabucco» des italienischen Komponisten und Opernmeisters Giuseppe Verdi. Die Premiere ist nach Angaben des Theaters Erfurt ausverkauft und soll mit rund 2100 Zuschauern über die Bühne gehen. Bis zum 7. August sind 20 weitere Aufführungen geplant. Die Verdi-Oper war bereits für 2020 angedacht, musste aber coronabedingt nach zwei Aufführungen verschoben werden.

Die im Auftrag komponierte Oper war der erste richtige Erfolg Verdis und basiert auf Bibelstoff. Nabucco ist der babylonische König. Es geht um Liebe, Macht und Glaube. Eine mehrere Meter hohe und breite Mauer sowie eine fünf Meter hohe Skulptur und Zäune sollen das Publikum nach Jerusalem und Babylonien entführen. Für die Erfurter Opern-Inszenierung ist Generalintendant Guy Montavon verantwortlich. Die musikalische Leitung liegt in den Händen des 1. Kapellmeisters am Erfurter Theater, Yannis Pouspourikas, Myron Michailidis und Harish Shankar.

Links

© dpa-infocom, dpa:220714-99-25250/2

Teilen: