Schlauchringe und ein Bob liegen am Ausgang der Bobbahn.
  • Nachrichten

Unfall in Oberhof: Torsten Weil unter Mitfahrern im Bob

24.02.2023

In dem Vierer-Bob, der in den Unfall auf der Rennrodelbahn in Oberhof verwickelt war, saß auch Staatssekretär Torsten Weil (Linke). Das bestätigte das Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft am Freitag. Bei den weiteren Mitfahrern habe es sich um eine Mitarbeiterin des Ministeriums sowie einen Mitarbeiter von Thüringen Forst gehandelt. Der Bob sei von einem professionellen Bobfahrer gelenkt worden.

Am Donnerstagabend war ein 45 Jahre alter Mann bei dem Unfall ums Leben gekommen. Er habe so schwere Verletzungen erlitten, dass er im Krankenhaus starb, wie die Polizei mitteilte. Zudem wurde eine 41-Jährige schwer verletzt. Nach den bisherigen Ermittlungen war der Gästebob im Zielbereich in zwei Schlauchringe, sogenannte Ice-Tubes, gefahren. Der getötete Mann soll sich in einem dieser Schlauchringe befunden haben, mit dem auch Laien die Bahn befahren können.

Ministerin Susanna Karawanskij (Linke) sagte laut einer Mitteilung: «Im Namen des Thüringer Infrastrukturministeriums und der Landesforstanstalt spreche ich den Angehörigen unser tief empfundenes Mitgefühl aus. Wir sind in Gedanken bei den Angehörigen, die einen geliebten Menschen verloren haben. Den Verletzten wünschen wir viel Kraft, die Ereignisse zu bewältigen, und baldige Genesung. Großer Dank gilt den Einsatzkräften und Helfern, die gestern Abend vor Ort in jeglicher Art Hilfestellung geleistet haben.»

© dpa-infocom, dpa:230224-99-721564/2

Teilen: