Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift «Gesperrt».Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift «Gesperrt».
  • Nachrichten

Trotz weniger Verkehrsunfälle: Mehr Menschen verunglückt

11.01.2022

Im Oktober sind in Thüringen trotz einer geringeren Zahl von Unfällen im Vergleich zum Vorjahresmonat mehr Menschen verunglückt. Bei 461 Unfällen mit Personenschaden seien 602 Verkehrsteilnehmer verletzt worden, teilte das Landesamt für Statistik am Dienstag in Erfurt mit. Im Vergleich zum Oktober 2020 sei damit die Zahl der Unfälle mit Personenschaden um 2,9 Prozent gesunken. Gleichzeitig sei die Zahl der verunglückten Personen um 0,5 Prozent leicht gestiegen.

Nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik meldete die Thüringer Polizei im Oktober 2021 insgesamt 4625 Straßenverkehrsunfälle. Gegenüber dem Vorjahresmonat war das den Angaben zufolge ein Rückgang um 0,7 Prozent. Im Vergleich zum September 2021 stieg die Zahl der Unfälle um 4,4 Prozent.

Beim Vergleich der jeweils ersten zehn Monate der Jahre 2020 und 2021 wurde bei der Zahl der Unfälle mit Personenschaden ein Rückgang um 5,5 Prozent festgestellt - auch die Zahl der dabei Verunglückten ging zurück (minus 4,9 Prozent). Die Zahl der Getöteten stieg dagegen im selben Zeitraum im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 8 auf 75.

Die Statistiker wiesen darauf hin, dass die Entwicklung der Corona-Pandemie beziehungsweise die Maßnahmen zur Einschränkung der Pandemie einen Einfluss auf die Entwicklung des Verkehrsaufkommens gehabt haben könnten.

© dpa-infocom, dpa:220111-99-665582/3

Teilen: