Besucher gehen über einen Weihnachtsmarkt.Besucher gehen über einen Weihnachtsmarkt.
  • Nachrichten

Trotz Energiekrise: Weihnachtsmarkt ohne Einschränkungen

11.10.2022

Der Eisenacher Weihnachtsmarkt soll am 21. November ohne Einschränkungen eröffnet werden - trotz aktueller Energiekrise. «Wo Krieg, Inflation und Energiekrise die Menschen belasten, dürfen die schönen Erlebnisse und Momente nicht zu kurz kommen. Der Besuch des Weihnachtsmarktes mit Familie und Freunden ist so ein Erlebnis», sagte Oberbürgermeisterin Katja Wolf (Linke) am Dienstag in Eisenach.

Auch angesichts des vorzeitigen Abbruchs im vergangenen Jahr, sei eine Durchführung ein wichtiges Zeichen und eine Stütze in «wirtschaftlich schweren Zeiten», sagte Henry Arzig als Ausrichter. Und so können sich Gäste auf ein Riesenrad, eine dreistöckige Weihnachtspyramide sowie verschiedene Fahrgeschäfte und Stände freuen können. Insgesamt seien mehr als 40 Aussteller und Händler dabei. Auf ein Bühnenprogramm müssten die Gäste allerdings 2022 verzichten. Ein weihnachtliches Programm sei lediglich auf dem Schlossturm geplant.

Eisenach hatte sich trotz steigender Corona-Zahlen im Vorjahr für einen Weihnachtsmarkt entschieden, aber musste diesen nach einem Verbot von Weihnachtsmärkten durch das Land Thüringen kurz nach dem Beginn wieder schließen. Arzig erhält nach Stadtangaben in diesem Jahr ein Rücktrittsrecht vom Vertrag für den Fall, dass eine Maskenpflicht beziehungsweise eine Einzäunung des Marktplatzes im Rahmen des Infektionsschutzes gefordert werden.

Mit dem Aufbau soll am 12. November begonnen werden. Zwei Tage vorher soll der Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz aufgestellt werden. Der Weihnachtsmarkt soll in diesem Jahr bis zum 21. Dezember andauern.

© dpa-infocom, dpa:221011-99-89136/2

Teilen: