Franziska Zschäck, Vizepräsidentin des Museumsverbandes Thüringen.Franziska Zschäck, Vizepräsidentin des Museumsverbandes Thüringen.
  • Nachrichten

Thüringer Museen mit Besucherplus: Auftakt für Museumstag

10.05.2022

Die Thüringer Museen sind nach pandemiebedingten Schließungen und Einschränkungen erfolgreich in die Saison gestartet. «Wir haben das Vor-Pandemie-Niveau wieder erreicht», sagte die Vizepräsidentin des Thüringer Museumsverbandes, Franziska Zschäck, am Dienstag. Zum Teil seien sogar Zuwächse bei den Gästezahlen von zehn bis 20 Prozent verzeichnet worden. Auch von Schulklassen gebe es eine rege Nachfrage nach einem Ausflug ins Museum.

Die rund 220 Thüringer Museen zählten vor der Pandemie nach Angaben von Kulturminister Benjamin-Immanuel Hoff (Linke) jährlich rund vier Millionen Besucher. Der diesjährige Internationale Museumstag sei eine Einladung, wieder in die Museen zu gehen und deren Sammlungen zu entdecken. Der bundesweite Auftakt für den Museumstag wird am Sonntag auf Schloss Burgk im ostthüringischen Schleiz gefeiert.

In ganz Deutschland beteiligen sich rund 1000 Museen mit mehr als 2500 analogen und digitalen Aktionen. In Thüringen warten den Angaben zufolge 51 Häuser mit mehr als 140 Aktionen wie speziellen Führungen, Tanz in historischen Kostümen oder einem Frühlingsfest mit Kunsthandwerkern auf.

Der Minister verwies darauf, dass der Museumstag auch ein Tag der Solidarität mit der Ukraine sei, wo zahlreiche Kulturstätten aufgrund des Krieges Verluste erlitten hätten.

© dpa-infocom, dpa:220510-99-231598/2

Teilen: