Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test.Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test.
  • Nachrichten

Thüringer Inzidenz jetzt wieder über Bundesdurchschnitt

27.02.2022

Thüringen liegt bei der Corona-Inzidenz jetzt wieder über dem bundesweiten Durchschnittswert. Das Gesundheitsministerium gab den Sieben-Tage-Wert der nachgewiesenen Neuinfektionen je 100.000 Einwohner am Sonntag mit 1290,6 an, wobei seit Samstag 3734 neue Infektionen und ein weiterer Todesfall gemeldet wurden. Bundesweit lag die Inzidenz am Sonntag bei 1240,3, wie aus einer Übersicht des Berliner Robert Koch-Instituts hervorgeht. Höhere Werte als Thüringen weisen noch fünf weitere Bundesländer auf, bundesweiter Spitzenreiter ist Sachsen-Anhalt (1803,5). Entgegen dem Bundestrend steigt die Zahl der neuen Corona-Fälle in Thüringen seit Wochen kontinuierlich an.

Der seit Tagen zu beobachtende Anstieg der Sieben-Tage-Zahl je 100.000 Einwohner bei Corona-Klinikfällen hielt am Sonntag an, diese sogenannte Hospitalisierungsinzidenz lag bei 11,1. Zu berücksichtigen ist dabei, dass davon sowohl Klinikeinweisungen wegen Corona erfasst werden als auch Patienten, die während einer Klinikbehandlung aus einem anderen Grund positiv auf das Coronavirus getestet wurden.

Die Belastung der Krankenhäuser durch die Pandemie ist neben der Entwicklung der Fallzahlen ein wesentliches Kriterium bei der Entscheidung über Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Auch die Belastung der Intensivstationen ist mitentscheidend. Sie ist im Vergleich zum Höhepunkt der Delta-Welle Ende vergangenen Jahres jedoch massiv gesunken. Am Sonntag waren laut Register der deutschen Intensivmediziner in Thüringen noch 8,3 Prozent der Intensivbetten mit Covid-19-Patienten belegt.

In Thüringen sollen am 1. März weitere Corona-Einschränkungen gelockert werden. Unter anderem soll es im Außenbereich von Gaststätten keine 3G-Regel mehr geben, Gäste auf Terrassen oder an Tischen auf Bürgersteigen müssen also keinen Nachweis für eine Impfung, Genesung oder ein negatives Testergebnis mehr zeigen. Lockerungen sind außerdem für Veranstaltungen geplant.

Links

© dpa-infocom, dpa:220227-99-308032/2

Teilen: