Ein Spielball liegt auf einem Handballfeld.Ein Spielball liegt auf einem Handballfeld.
  • Nachrichten

Thüringer HC brilliert im Heimfinale gegen Dortmund

21.05.2022

Die Handballerinnen des Thüringer HC haben sich in ihrem letzten Heimspiel in dieser Bundesliga-Saison noch einmal von ihrer besten Seite präsentiert. Das Team von Trainer Herbert Müller gewann am Samstagabend gegen den Tabellenzweiten Borussia Dortmund nach einer rundum überzeugenden Vorstellung mit 38:27 (17:14). Beste Werferin des THC war die Ex-Dortmunderin Jennifer Rode mit sieben Toren.

Trotz des klaren Erfolgs haben die viertplatzierten Thüringerinnen (34:16 Punkte) vor dem abschließenden Ligaspiel am Dienstag (19.30 Uhr) beim drittplatzierten Buxtehuder SV (36:14) nur noch rein rechnerische Chancen auf das Erreichen eines Startplatzes für die European League, weil auch der BSV seine Aufgabe in Neckarsulm mit 32:30 löste und im Vergleich zum THC das deutlich bessere Torverhältnis aufweist.

In einem temporeichen Spiel setzten sich die Thüringerinnen gegen den BVB kurz vor der Pause erstmals ab und sorgten mit einem furiosen Start in die zweite Hälfte zum 24:17 (41. Minute) bereits frühzeitig für eine Vorentscheidung. Auch danach ließen die Gastgeberinnen nicht locker und überzeugten wie schon in den vergangenen Wochen mit schnellem Umschaltspiel und konsequenter Chancenverwertung.

Links

© dpa-infocom, dpa:220521-99-381012/2

Teilen: