Die Sonne spiegelt sich im Wasser der Zeulenrodaer Talsperre.Die Sonne spiegelt sich im Wasser der Zeulenrodaer Talsperre.
  • Nachrichten

Thüringens Talsperren bieten ausreichend Hochwasserstauraum

08.03.2022

Thüringens Talsperren sind am Ende des Winters gut gefüllt. Sie bieten aber weiterhin ausreichend Stauraum, sollte es erneut zu stärkeren Regenfällen kommen. «Die Hochwasserschutzreserve ist bei den großen Stauanlagen derzeit ungenutzt», sagte eine Sprecherin der Fernwasser-Gesellschaft, die für die meisten Talsperren im Freistaat zuständig ist, am Dienstag in Erfurt auf Anfrage.

Die Talsperre Zeulenroda (Kreis Greiz) habe derzeit beispielsweise einen Füllstand von 96 Prozent des Stauziels. Sie gehört zusammen mit der in Heyda bei Ilmenau zu denen, die stärker auch touristisch genutzt werden. Hinzu käme auch bei der Anlage in Zeulenroda noch die ungenutzte Hochwasserreserve.

Ähnlich sei der Füllstand der Talsperre Schmalwasser bei Tambach-Dietharz im Thüringer Wald mit 96 Prozent. Nach Angaben der Sprecherin liegt der durchschnittliche Füllstand gemessen am Stauziel bei den großen Anlagen in Thüringen zwischen 90 und 100 Prozent. Einen Wert von 100 habe beispielsweise die Anlage in Neustadt im Harz.

Thüringen verfügt nach Angaben der Fernwasser-Gesellschaft über insgesamt rund 120 Stauanlagen, darunter derzeit sechs aktiven Trinkwassertalsperren.

© dpa-infocom, dpa:220308-99-436118/2

Teilen: