Ein medizinischer Mitarbeiter entnimmt einer Frau für einen Corona-Test einen Abstrich.Ein medizinischer Mitarbeiter entnimmt einer Frau für einen Corona-Test einen Abstrich.
  • Nachrichten

Thüringen weiterhin mit bundesweit niedrigster Inzidenz

25.01.2022

Thüringen ist weiterhin das Bundesland mit der niedrigsten Corona-Inzidenz. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete am Dienstag 310,8 wöchentliche Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner - nach 302,9 am Vortag. Bundesweit kletterte der Wert am Dienstag auf 894,3 (Montag: 840,3).

Die niedrigste Inzidenz innerhalb des Freistaats meldete das RKI für Suhl (189,6) sowie die Landkreise Sömmerda (192,5) und Greiz (204,8). Die meisten Neuinfektionen wurden anteilig im Landkreis Weimarer Land (521,3), in Jena (447,0) und im Landkreis Eichsfeld (406,2) registriert.

Die Gesundheitsämter in Thüringen meldeten dem RKI binnen eines Tages 813 Corona-Neuinfektionen und zwölf weitere Todesfälle. Damit wurden seit Pandemiebeginn 310.918 Corona-Infektionen in Thüringen gezählt und 6355 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben.

Links

© dpa-infocom, dpa:220125-99-840189/2

Teilen: