Autos fahren an einem Plakatmotiv der Thüringer Lehrergewinnungskampagne vorbei.Autos fahren an einem Plakatmotiv der Thüringer Lehrergewinnungskampagne vorbei.
  • Nachrichten

Thüringen im letzten Jahr: 602 Lehramtsanwärter eingestellt

12.02.2022

In Thüringen werden weiterhin weniger Lehramtsanwärter eingestellt, als das für den eigenen Bedarf nötig wäre. Das geht aus Zahlen des Thüringer Bildungsministeriums hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen. Demnach wurden im Jahr 2021 insgesamt 602 Lehramtsanwärter zugelassen. Dabei besteht in Thüringen nach Berechnungen der Kultusministerkonferenz (KMK) in den Jahren 2020 bis 2030 im Schnitt ein Bedarf von rund 900 Lehrern, die jedes Jahr eingestellt werden müssten. Im Haushalt sind nach Angaben des Bildungsministeriums sogar 1500 Stellen für Lehramtsanwärter vorgesehen, die jedoch nicht ausgeschöpft werden.

Lehramtsanwärter sind angehende Lehrer, die nach dem Studium noch eine in der Regel zweijährige Ausbildung absolvieren und diese dann mit dem zweiten Staatsexamen abschließen. In den meisten anderen Bundesländern wird dieser Vorbereitungsdienst Referendariat genannt. Anschließend werden die voll ausgebildeten Lehrer in Thüringen meist verbeamtet.

Die Daten des Bildungsministeriums zeigen, dass im vergangenen Jahr 218 Lehramtsanwärter für Gymnasien eingestellt wurden, 214 für Grundschulen und nur 83 für Regelschulen. Dabei gilt der Lehrermangel vor allem an Regelschulen auf dem Land als besonders groß.

Die meisten angehenden Lehrer haben sich im vergangenen Jahr für das Schulamt Mittelthüringen entschieden - zu diesem gehört die Landeshauptstadt Erfurt sowie die Kultur- und Universitätsstadt Weimar und die Landkreise Sömmerda und Weimarer Land. Von den 83 angehenden Regelschullehrern wurden 33 in diesem Schulamt eingestellt, 16 gingen ins Schulamt Nordthüringen, 14 nach Ostthüringen, 17 nach Westthüringen und nur drei ins Schulamt Südthüringen.

In Thüringen werden jedes Jahr im Februar, im Mai, im August und im November angehende Lehrer in den Vorbereitungsdienst eingestellt. Zum 1. Februar des laufenden Jahres wurden nach Angaben des Bildungsministeriums 162 Lehramtsanwärter eingestellt - davon neun an Regelschulen.

© dpa-infocom, dpa:220212-99-91025/2

Teilen: