Ein Plakat mit der Aufschrift «Mut verändert alles» ist bei einer Demo auf dem Hallmarkt zu sehen.Ein Plakat mit der Aufschrift «Mut verändert alles» ist bei einer Demo auf dem Hallmarkt zu sehen.
  • Nachrichten

Tausende bei Demos in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt

11.10.2022

Tausende Menschen haben sich am Montag in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt an Demonstrationen gegen die Energiepolitik, Inflation und den Krieg in der Ukraine beteiligt. Allein in Thüringen wurden bei 36 angemeldeten und nicht angemeldeten Versammlungen rund 27.000 Beteiligte registriert, wie die Polizei mitteilte.

Den größten Zulauf hatte diesen Angaben zufolge mit etwa 3000 Teilnehmern eine Versammlung in Pößneck. In Leinefelde und Altenburg wurden je etwa 2800, in Saalfeld 2350, in Gera 2000 und in Ilmenau etwa 1000 Teilnehmer gezählt. In Erfurt nahmen demnach rund 800 Personen an einer nicht angemeldeten Versammlung teil.

In Sachsen gab es laut Polizei zahlreiche angemeldete und unangemeldete Versammlungen. Im Bereich der Polizeidirektion Chemnitz wurden rund 7700 Teilnehmer gezählt, wobei die größten Demonstrationen in Chemnitz und Freiberg registriert wurden. Im Bereich der Polizeidirektion Chemnitz kamen den Angaben der Polizei zufolge knapp 6000 Versammlungsteilnehmer zu den verschiedenen Veranstaltungen. Aus dem Bereich der Polizeidirektion Dresden lagen zunächst keine genauen Zahlen vor.

In Sachsen-Anhalt wurden die größten Teilnehmerzahlen aus Halle mit 1200 und in Magdeburg mit rund 1000 gemeldet. Kleinere Demonstrationen gab es laut Polizei in Stendal mit etwa 100, in Havelberg mit rund 50, in Osterburg und Tangermünde mit jeweils 20, in Salzwedel mit 350, in Gardelegen mit 250, in Genthin mit etwa 150 und in Burg mit etwa 115 Teilnehmern.

© dpa-infocom, dpa:221011-99-84256/2

Teilen: