Thüringens Finanzministerin Heike Taubert (SPD) spricht im Plenarsaal des Landtags.Thüringens Finanzministerin Heike Taubert (SPD) spricht im Plenarsaal des Landtags.
  • Nachrichten

Taubert: Lotto Thüringen ist Glücksfall für Freistaat

10.09.2022

Lotto Thüringen hat laut eigenen Angaben bislang mit mehr als 1,5 Milliarden Euro das Gemeinwohl im Freistaat unterstützt. Damit hätten eine Vielzahl an Projekten etwa im Leistungs- und Breitensport, der Kultur, dem Denkmalschutz und der Wohlfahrt realisiert werden können. Das betonte der Geschäftsführer des staatlichen Lotterieanbieters mit Sitz in Suhl, Jochen Staschewski, anlässlich des 30-jährigen Jubiläums von Lotto Thüringen.

«Wir verkaufen Träume und Glücksmomente und das nun schon seit drei Jahrzehnten», sagte Staschewski. Bislang seien mehr als 1,9 Milliarden Euro an Thüringer Spielteilnehmer ausgezahlt worden. Unter den Glückspilzen seien 84 Millionäre, deren Gewinnbeiträge sich auf insgesamt rund 170 Millionen Euro summierten. Der bisher höchste Gewinn in Thüringen wurde den Angaben zufolge im Juni 2020 mit rund 32,5 Millionen Euro beim Klassiker LOTTO 6 aus 49 erzielt.

Finanzministerin Heike Taubert (SPD) sagte zur Jubiläumsveranstaltung in Weimar, Lotto Thüringen sei für den Freistaat ein wahrer Glücksfall. Durch immense finanzielle Beiträge bewirke staatliches Glücksspiel, dass Thüringen sportlich aktiv, landschaftlich unverwechselbar grün und nicht zuletzt reich an kulturellen Schätzen sei und und bleiben könne. Einer der größten Zuwendungsempfänger ist den Angaben zufolge mit jährlich mehr als 9,5 Millionen Euro der Landessportbund.

Lotto Thüringen hat nach eigenen Angaben knapp 700 Annahmestellen. 83 Prozent der Erlöse werden dort erzielt. Der Jahresumsatz liegt derzeit bei rund 173 Millionen Euro.

© dpa-infocom, dpa:220910-99-705770/4

Teilen: