Eine Volleyballspielerin spielt den Ball.Eine Volleyballspielerin spielt den Ball.
  • Nachrichten

Suhls Volleyballerinnen verlieren letztes Hauptrundenspiel

19.03.2022

Kleiner Dämpfer: Die Bundesliga-Volleyballerinnen des VfB Suhl Lotto Thüringen haben ihr letztes Hauptrundenspiel beim VC Wiesbaden mit 2:3 (22:25, 25:15, 13:25, 25:22, 11:15) verloren. Die bereits für die Playoffs qualifizierte Mannschaft von Trainer Laszlo Hollosy tat sich mit dem Gegner, der seit Freitagabend ebenfalls für die entscheidende Saisonphase planen kann, schwerer als erwartet. Im ersten Satz führten die Suhlerinnen mit 19:14, mussten danach aber hinnehmen, dass die Gastgeberinnen, auch bedingt durch Suhler Annahmeprobleme, Punkt um Punkt aufholten. Daran konnten die Hessinnen im zweiten Durchgang aber nicht anknüpfen und mussten sich nun ihrerseits geschlagen geben.

Auch im dritten Satz kämpften die Gäste noch mit ihrer Annahme, die es ihnen nicht erlaubte, ihre gewohnt druckvollen Angriffe aufzubauen. Sehr deutlich musste der VfB auch diesen Satz abgeben, ehe Suhl den Gegner im vierten Satz in den Tiebreak zwang. Nachdem seine Mannschaft fast durchgehend zurücklag, versuchte Hollosy noch einmal alles und brachte personell alles, was ihm zur Verfügung stand - beim 11:14 konnte aber auch er nichts mehr ausrichten.

Links

© dpa-infocom, dpa:220319-99-592777/3

Teilen: