Bundespräsident Steinmeier tauscht sich mit Kommunalpolitikern aus.Bundespräsident Steinmeier tauscht sich mit Kommunalpolitikern aus.
  • Nachrichten

Steinmeier würdigt Bürgerengagement als Beitrag zum Frieden

20.03.2022

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat bürgerliches Engagement als Beitrag für eine friedlichere Welt gewürdigt. «Wir leben in schwierigen, in bedrohlichen, in gefährlichen Zeiten, in Zeiten des Krieges», sagte Steinmeier am Sonntag in Altenburg bei der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an vier verdiente Bürger aus Thüringen. Viele sähen in ohnmächtiger Wut, was Menschen angetan wird. Doch ehrenamtliches Engagement trage zu einer menschenfreundlichen und lebenswerten Welt bei.

Steinmeier ist zum Auftakt seiner zweiten Amtszeit seit Freitag in der ostthüringischen Stadt Altenburg, um dort Kontakt zu Bürgern zu suchen. Ziel ist auch, Misstrauen gegenüber staatlichen Instanzen abzubauen. Es ist der Auftakt einer Serie von Reisen unter dem Titel «Ortszeit Deutschland».

Für die erste Etappe hatte sich Steinmeier gezielt Ostdeutschland und dort Altenburg ausgesucht. In der Kreisstadt mit rund 32.000 Einwohnern hat es in den vergangenen Monaten immer wieder Demonstrationen von Kritikern der Corona-Maßnahmen und Drohungen gegen Kommunalpolitiker gegeben.

Steinmeier war am 13. Februar wiedergewählt worden. Am Samstag begann seine zweite Amtszeit.

© dpa-infocom, dpa:220320-99-598321/4

Teilen: