Regentropfen sind auf einer Autoscheibe zu sehen.Regentropfen sind auf einer Autoscheibe zu sehen.
  • Nachrichten

«Später Wintergruß» in Thüringen: Schnee und Frost

30.03.2022

Die Menschen in Thüringen müssen sich in den kommenden Tagen auf deutlich kältere Temperaturen einstellen. Bereits am Mittwoch kam es neben Regen auch zu Schneefällen, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdiensts (DWD) in Leipzig. Eine leichte Schneedecke bleibe zunächst in den Hochlagen liegen, taue im Laufe des Nachmittages aber wieder ab. Laut DWD ist es erst der Anfang: «Gerade in den nächsten Tagen kann es wieder zu Schneefall kommen», sagte ein DWD-Sprecher.

Ein «später Wintergruß» mache sich vor allem am Wochenende bemerkbar. Insbesondere Freitag und Samstag könnte es laut DWD-Sprecher im Thüringer Wald noch einmal «recht weiß werden». Im Vergleich zu den frühlingshaften Temperaturen der vergangenen Woche werde es teilweise bis zu zehn Grad kälter. Die Höchstwerte liegen bei fünf bis neun Grad, in den Hochlagen bei drei Grad.

Bereits in der Nacht zum Donnerstag wird vereinzelt leichter Frost bis minus zwei Grad erwartet. Gebietsweise kann es glatt werden. Die Höchstwerte liegen in den kommenden Tagen bei fünf bis acht Grad, in den Hochlagen bei zwei bis fünf Grad. In der Nacht zu Samstag werden bis zu minus sieben Grad erwartet.

Links

© dpa-infocom, dpa:220330-99-730326/2

Teilen: