Ein Abstrich für das Testverfahren auf das Coronavirus.Ein Abstrich für das Testverfahren auf das Coronavirus.
  • Nachrichten

Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter: 28 neue Todesfälle

24.02.2022

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in Thüringen weiter angestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab den Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche am Donnerstag mit 1183,1 an. Am Vortag hatte er bei 1137,6 gelegen. Die bundesweite Inzidenz sank leicht auf 1265,0 nach 1278,9 am Mittwoch. Seit Beginn der Pandemie wurden in Deutschland mehr als 14 Millionen Corona-Infektionen registriert.

Binnen 24 Stunden kamen im Freistaat 5453 Corona-Neuinfektionen dazu. Den Angaben zufolge gab es 28 weitere Todesfälle. Seit Beginn der Pandemie starben in Thüringen im Zusammenhang mit dem Coronavirus 6592 Menschen.

Der Landkreis mit dem höchsten Infektionsgeschehen landesweit war laut RKI nach wie vor der Saale-Holzland-Kreis mit einer Inzidenz von 1830,6, gefolgt vom Landkreis Eichsfeld mit einem Wert von 1715,2. Der niedrigste Inzidenz-Wert wurde für den Landkreis Greiz mit 533,8 angegeben.

Links

© dpa-infocom, dpa:220224-99-262980/2

Teilen: