Eine FFP2-Maske liegt auf einem Leuchttisch.Eine FFP2-Maske liegt auf einem Leuchttisch.
  • Nachrichten

Sieben-Tage-Inzidenz in Thüringen nahe dem Wert von 1000

12.02.2022

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Thüringen steigt weiter. Am Samstag lag die Sieben-Tage-Inzidenz im Freistaat bei 957,9, wie das Gesundheitsministerium mit Verweis auf Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) in Erfurt mitteilte. Innerhalb von 24 Stunden seien 3032 Corona-Neuinfektionen registriert worden, am Samstag vor einer Woche waren es noch 2582. Corona-Tote gab es seit Freitag in Thüringen nicht.

Thüringen hat nach den RKI-Daten weiterhin bundesweit den zweitniedrigsten Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner nach Schleswig-Holstein. Das RKI gab den Wert für Deutschland am Samstagmorgen mit 1474,3 an.

Innerhalb Thüringens lagen erneut neun Regionen über der 1000er-Schwelle, darunter die Städte Suhl und Weimar sowie der Saale-Holzland-Kreis. Nach den neuen Thüringer Corona-Regeln sind erst über einem Wert von 1500 und weiteren Parametern zur Belastung des Gesundheitssystems weitere Einschränkungen vorgesehen.

Links

© dpa-infocom, dpa:220212-99-93266/2

Teilen: