Ein Feuerwehrfahrzeug steht auf dem Hof eines Feuerwehrgerätehauses.Ein Feuerwehrfahrzeug steht auf dem Hof eines Feuerwehrgerätehauses.
  • Nachrichten

Schweißarbeiten führten zu Brand in Landesverwaltungsamt

16.11.2022

Schweißarbeiten im Dachstuhl haben nach bisherigen Ermittlungen der Polizei zu dem Brand in einem Gebäude des Landesverwaltungsamtes in Weimar geführt. So sei es zu dem Feuer in den derzeit leerstehenden Räumen gekommen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Gegen zwei Mitarbeiter einer Baufirma sei ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet worden. Bei dem Brand am Dienstag ist Schätzungen zufolge ein Sachschaden in Höhe von rund 700.000 Euro entstanden. Menschen wurden nicht verletzt.

Der Brand war am Dienstagmittag ausgebrochen. Das Gebäude wurde evakuiert und 60 Menschen in Sicherheit gebracht. In dem Gebäude laufen laut Landesverwaltungsamt derzeit Bauarbeiten. Betroffen gewesen sei der Dachstuhl, sagte ein Polizeisprecher auf Anfrage.

Das Haus neben einem Einkaufszentrum mit Tiefgarage ist Teil eines von den Nationalsozialisten errichteten Gebäudekomplexes, des von den Nazis so bezeichneten «Gauforums». Zum Landesverwaltungsamt gehören insgesamt drei Gebäude in Weimar. Dort arbeiten rund 800 Beschäftigte.

© dpa-infocom, dpa:221116-99-541176/2

Teilen: