Ein Schwamm liegt an der Schultafel.Ein Schwamm liegt an der Schultafel.
  • Nachrichten

Schulen bleiben beim Präsenz-Unterricht

17.01.2022

Thüringens Schüler werden in der Regel weiterhin in Präsenz unterrichtet. Nach Kenntnis des Thüringer Bildungsministeriums gebe es auch in dieser Woche keine einzige Schule im Freistaat, die alle dort lernenden Kinder und Jugendlichen komplett im Distanzunterricht beschule, sagte ein Sprecher des Ministeriums am Montag in Erfurt der Deutschen Presse-Agentur. Gleichzeitig kündigte er eine Erleichterung des Meldeverfahrens für Infektions- und Quarantänefälle an.

Diese Daten sollten nun einmal pro Woche statistisch erfasst werden, sagte der Sprecher. Derzeit würden sie täglich als besonderes Vorkommnis gemeldet, was aber zu einem großen Aufwand führe. «Diese Entschlackung war ein dringlicher Wunsch vieler Schulen.»

Thüringens Bildungsminister Helmut Holter (Linke) hatte vor Kurzem erklärt, die Schulen müssten pandemiebedingt weiterhin «auf Sicht fahren». Deshalb sollten sie das Infektionsgeschehen an ihrer Schule laufend bewerten und an jedem Donnerstag neu entscheiden, wie der Unterricht ab dem darauf folgenden Montag organisiert wird.

© dpa-infocom, dpa:220117-99-740649/2

Teilen: