Jutta Wachowiak bei der Fotoprobe eines Theaterstücks in Berlin.Jutta Wachowiak bei der Fotoprobe eines Theaterstücks in Berlin.
  • Nachrichten

Schauspielerin Wachowiak erhält Preis der Defa-Stiftung

09.09.2022

Die Schauspielerin Jutta Wachowiak wird in diesem Jahr mit dem Preis der Defa-Stiftung für das künstlerische Lebenswerk ausgezeichnet. Die 81-Jährige soll die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung nach Angaben vom Freitag während einer Preisgala am 30. September erhalten. Die Stiftung der einstigen staatseigenen DDR-Filmbetriebe sieht die Bewahrung des Kinoerbes der DDR als eine ihrer Hauptaufgaben.

Wachowiak zähle zu den großen Charakterdarstellerinnen der Defa-Filmgeschichte, hieß es in einer Mitteilung. Sie habe herausragenden Frauenfiguren ein einprägsames Gesicht auf der Kinoleinwand gegeben und mit ihren vielseitigen Darstellungen ein Millionenpublikum erreicht. Als Beispiele wurden ihre Rollen genannt in den Filmen «KLK an PTX - Die rote Kapelle» (1970), «Fallada - Letztes Kapitel» (1988), «Käthe Kollwitz - Bilder eines Lebens» (1986) oder «Die Verlobte» (1980). Bekannt war die Schauspielerin auch für ihre über Jahrzehnte dauernde Arbeit am Deutschen Theater in Berlin.

Links

© dpa-infocom, dpa:220909-99-693672/2

Teilen: