Trainer Marco Rose blickt zur Anzeigentafel.Trainer Marco Rose blickt zur Anzeigentafel.
  • Nachrichten

Rose lobt Union Berlin: «Außergewöhnlich stark»

17.10.2022

Trainer Marco Rose von Fußball-Bundesligist RB Leipzig ist von der Entwicklung des 1. FC Union Berlin sehr angetan. «Außergewöhnlich stark», sagte der 46-Jährige am Montag zu den Leistungen des Tabellenführers. Am Sonntag hatte Union Borussia Dortmund mit 2:0 besiegt. «Es ist eine außergewöhnliche Entwicklung mit ganz klugen Kaderentscheidungen. Man fühlt auch von außerhalb einen ganz klaren Plan», sagte Rose. Er verfolge Union mit «großer Hochachtung.»

Zur Meisterfrage wollte sich Rose nicht äußern. «Da würde Urs sicher böse werden», meinte der Leipziger mit Blick auf Union-Coach Urs Fischer. Auch unterstrich Rose die Entwicklung, die die Berliner in den vergangenen Jahren trotz wechselnden Personals durchlaufen haben: «Wenn Spieler dazukommen, merkt man gleich, das macht Sinn. Es sind alles Spieler, die das verkörpern, was Union will.»

Das Verhältnis der beiden Clubs gilt als wahrscheinlich angespannt. Anfang Oktober hatte Union-Präsident Dirk Zingler erneut eine Spitze gegen RB gesetzt. «Die Konzernzentrale steht in Österreich. Es gibt davon in Leipzig einen Club, in Salzburg und New York. Dahinter steht ein österreichischer Getränkekonzern, der zur Stärkung seiner Marke Sportvereine gründet. Da ist Leipzig eher ein zufälliger Standort», sagte der 58-Jährige und meinte mit Blick auf die Fans: «Sie können Bundesliga-Fußball und internationalen Fußball sehen. Doch man sollte auch ehrlich sein: RB ist kein ostdeutscher Verein.»

Links

© dpa-infocom, dpa:221017-99-155776/3

Teilen: