Bundesratspräsident Bodo Ramelow aufgenommen vor dem Abflug nach Chile.Bundesratspräsident Bodo Ramelow aufgenommen vor dem Abflug nach Chile.
  • Nachrichten

Ramelow nach Flugverzögerung in Chile eingetroffen

11.10.2022

Bundesratspräsident Bodo Ramelow (Linke) ist am Dienstag in Chile angekommen. Die Maschine mit Thüringens Ministerpräsidenten sei um Mitternacht auf dem Flugplatz in Antofagasta im Norden des Landes gelandet, teilte die Staatskanzlei mit. Er sei von der Botschafterin der Bundesrepublik, Irmgard Maria Fellner, begrüßt worden. Ein Vogelschlag an einem Airbus der Luftwaffe hatte die Reise von Ramelow nach Chile zwischenzeitlich ausgebremst.

Die Chile-Reise soll den Abschluss der einjährigen Bundesratspräsidentschaft des Thüringer Ministerpräsidenten bilden. Neben politischen Terminen sind bis zum 15. Oktober auch Unternehmensbesuche und Wirtschaftsgespräche geplant. Anfang November geht die Bundesratspräsidentschaft an Hamburgs Ersten Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD).

Die symbolische Staffelstabübergabe erfolgte bereits bei der zentralen Feier zum Tag der Deutschen Einheit, die in diesem Jahr Thüringens Landeshauptstadt Erfurt ausgerichtet hatte. Der Vorsitz in der Länderkammer wechselt jährlich unter den Ministerpräsidenten.

Links

© dpa-infocom, dpa:221011-99-86945/2

Teilen: