Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.
  • Nachrichten

Polizei verhindert Rechtsrock-Konzert in Sonneberg

10.07.2022

Die Polizei hat am Samstag in Sonneberg ein Rechtsrock-Konzert unterbunden. Es sollte - getarnt als Geburtstagsfeier eines 54-Jährigen - auf einem Privatgrundstück stattfinden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Polizisten kontrollierten daraufhin die Zufahrten nach Sonneberg. An einer Kontrollstelle wurde ein mit Haftbefehl gesuchter Mann entdeckt und daraufhin in eine Haftanstalt gebracht.

Allen Personen die sich bereits in der Nähe des geplanten Versammlungsortes befanden, wurde ein Platzverweis erteilt. Der 54-Jährige wollte dann laut Polizei sein Konzert in eine Gaststätte verlegen. Auch das sei ihm untersagt worden, hieß es. Der kurzfristige Versuch eines Liedermachers, im Außenbereich der Gaststätte aufzutreten, sei ebenfalls unterbunden und dessen Gitarre sowie Mundharmonika sichergestellt worden.

Es wurden mehrere Anzeigen erstattet, unter anderen gegen den Veranstalter und den Gastwirt. Als gegen Mitternacht Musik aus der Gaststätte drang, habe ein aus dem Lokal kommender Mann die Beamten vor Ort beleidigt und massiv angegriffen. Er wurde daraufhin in Gewahrsam genommen, ist inzwischen jedoch wieder auf freiem Fuß. Den Angaben zufolge wurden insgesamt 24 Personen aus dem rechten Spektrum identifiziert. Später habe die Polizei noch einen Angriff von fünf der Veranstaltungsteilnehmer auf drei Passanten verhindern können.

© dpa-infocom, dpa:220710-99-972728/2

Teilen: