Ein Schild zeigt den Park-and-Ride-Parkplatz am Urbicher Kreuz an.Ein Schild zeigt den Park-and-Ride-Parkplatz am Urbicher Kreuz an.
  • Nachrichten

Pendlerparkplätze geplant: Flächensuche teilweise schwierig

04.06.2022

In mehreren Kommunen Thüringens sollen weitere Parkplätze zum einfacheren Umstieg in Bus und Bahn entstehen. Mittelfristig sei geplant, die Park-and-Ride-Kapazitäten in der Stadt weiter auszubauen, sagte eine Sprecherin der Stadtverwaltung Erfurt in einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur. So plant zum Beispiel der Landkreis Schmalkalden-Meiningen nach Angaben des zuständigen Landratsamtes am Bahnhof Grimmenthal einen modernen Parkplatz zu schaffen, um so den Bus-, Bahn- und Autoverkehr noch besser miteinander verknüpfen zu können.

Mancherorts scheitert die Ausweisung weiterer Parkplätze für Pendler allerdings bislang. Beispielsweise sei zwar im Osten Weimars ein weiterer Pendlerparkplatz wünschenswert, sagte ein Sprecher der dortigen Stadtverwaltung. Es sei aber bisher nicht gelungen, ausreichende Fläche dafür zu finden.

Aus den Angaben der Kommunen, aber auch von Stadtwerken wird deutlich, dass die zuletzt stark gestiegenen Spritpreise jedenfalls bis zur Einführung des Neun-Euro-Tickets am 1. Juni nicht in Größenordnungen dazu geführt haben, dass mehr Menschen ihr Auto stehen ließen, um dann in Busse oder Bahnen einzusteigen.

© dpa-infocom, dpa:220604-99-545401/2

Teilen: