Öl in Werra gelaufen: K+S spricht von geringer MengeÖl in Werra gelaufen: K+S spricht von geringer Menge
  • Nachrichten

Öl in Werra gelaufen: K+S spricht von geringer Menge

15.08.2022

Wegen eines Defekts an einer Kühlung des Kraftwerks Wintershall im osthessischen Heringen ist am Montag Öl in die Werra gelangt. Dabei handele es sich um eine geringe Menge, teilte der Dünger- und Salzkonzern K+S am Abend mit. Der Großteil des ausgelaufenen Öls sei noch auf dem Werksgelände zurückgehalten worden. Angaben zur Menge wurden nicht gemacht.

Mehrere Feuerwehren sind demnach im Einsatz. Es sei eine Ölsperre auf dem Fluss errichtet worden. «Aufgrund der niedrigen Fließgeschwindigkeit der Werra wird der Ölfilm erst morgen Vormittag die Ölsperre erreichen.» Nach Angaben des Unternehmens gehen die Einsatzkräfte davon aus, das Öl komplett entfernen zu können.

© dpa-infocom, dpa:220815-99-398857/2

Teilen: