Ein Mann steht an einem Covid-19-Impfcenter hinter der Bodenaufschrift "Impfen".Ein Mann steht an einem Covid-19-Impfcenter hinter der Bodenaufschrift "Impfen".
  • Nachrichten

Öffnungszeiten der Corona-Impfstellen erneut erweitert

21.10.2022

Wegen allmählich steigender Nachfrage nach Corona-Auffrischungsimpfungen hat die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Thüringen die Öffnungszeiten der zentralen Impfstellen erneut erweitert. Impfungen mit Termin seien nunmehr auch an Dienstagen in den zentralen Anlaufstellen in Erfurt, Gera und Weimar möglich, sagte ein KV-Sprecher am Freitag auf Anfrage. Die Impfstellen in Eisenach, Erfurt, Gera, Gotha, Jena und Weimar seien auch donnerstags geöffnet. Mittwochs, freitags und samstags sind Impfungen mit und ohne Termin in allen aktuell verfügbaren 16 Impfstellen möglich. An Montagen sind die Einrichtungen geschlossen.

Allein in der Woche vor den Herbstferien hatten sich laut KV rund 11 500 Menschen gegen Covid-19 spritzen lassen. Davon holten sich rund 10.300 Menschen die zweite Auffrischungsimpfung ab. Zahlen für diese Woche liegen noch nicht vor. An diesem Samstag sind den Angaben zufolge 650 Impftermine landesweit gebucht worden, erfahrungsgemäß kämen an Samstagen etwa noch einmal so viele Menschen ohne Termin, hieß es.

Nach einer Übersicht des Robert Koch-Instituts hatten bis Freitag knapp sechs Prozent der Bevölkerung in Thüringen eine zweite Auffrischungsimpfung erhalten, gut die Hälfte ist einmal geboostert. Über die Grundimmunisierung aus in der Regel zwei Einzelimpfungen verfügen 71,5 Prozent der Menschen im Freistaat.

Die erste Auffrischung ist den Angaben zufolge ab 12 Jahren möglich. Den zweiten Booster können alle erwachsenen Impfwilligen erhalten. Eine dritte Auffrischung können auf Wunsch ebenfalls alle Menschen ab 18 Jahren erhalten und nicht nur ältere Risikopatienten.

Links

© dpa-infocom, dpa:221021-99-210427/2

Teilen: