Obstbäume - Ernten und in Schuss haltenObstbäume - Ernten und in Schuss halten

Obstbäume - Ernten und in Schuss halten

Mit einem Abwasch

09.07.2022

Es geht ab zum Obstbaum und an den Strauch! Ernten und gleichzeitig in Form bringen - das spart Zeit, ist bequemer und tut vor allem Baum und Strauch gut!

Herzlich willkommen zu einem entspannten Gartentipp! Nichts mit in den Wipfeln nach Kirschen hangeln und nichts mit Buckel durch die Johannisbeerbüsche - abschneiden und dann bequem abernten ist angesagt.

Ernte und Rückschnitt - entspannt kombinieren

Ein schlechtes Gewissen braucht dabei kein Gärtner zu haben, weil für viele Obststräucher und Bäume zur Erntezeit der beste Zeitpunkt für Rückschnitt und Verjüngungsschnitt ist. Damit nächstes Jahr wieder ordentlich was dranhängt.

Schauen wir zuerst zu den Stachelbeeren, Johannisbeeren - egal ob rot, schwarz oder weiß. Bevor Sie die Zweige abernten, schneiden Sie doch einfach die ältesten Triebe samt Früchten raus – erkennen Sie am dunklen Holz. Dann bequem wie ich zum Beispiel auf ein Stühlchen setzen und in Ruhe die Beeren pflücken.

Lassen Sie bei Johannesbeerbüschen von den neuen Trieben, die ja schon nach oben gewachsen sind und noch keine Früchte tragen, die kräftigsten vier bis fünf stehen für nächstes Jahr. Dann ist der Johannisbeerstrauch gut vorbereitet.

Bei Süß- und Sauerkirschen ist auch jetzt während oder kurz nach der Ernte der ideale Zeitpunkt, um den Baum in Schuss zu halten. Kirschholz ist nämlich besonders empfindlich und Schnittstellen heilen hier am besten in der warmen Jahreszeit. Also vielleicht der Tipp wie bei mir - wenn Sie nicht mehr ganz oben im Kirschbaum an die Früchte rankommen und der Ast sowieso raus soll - dann gleich mit den Kirschen komplett raussägen und dann abernten.

Teilen: