Windräder drehen sich.Windräder drehen sich.
  • Nachrichten

Neun neue Windanlagen im ersten Halbjahr installiert

14.07.2022

Im ersten Halbjahr 2022 sind in Thüringen 9 neue Windräder mit einer Leistung von zusammen 38 Megawatt installiert worden. Da zugleich eine Anlage mit einer Leistung von 2 Megawatt abgebaut worden sei, habe der Netto-Zubau bei 36 Megawatt gelegen, teilten der Bundesverband Windenergie und der Fachverband VDMA Power Systems am Donnerstag in Berlin mit. Deutschlandweit wurden diesen Angaben zufolge 238 neue Windräder mit einer Leistung von zusammen 977 Megawatt installiert.

Bei einer Leistung von 4222 Kilowatt erreichte das durchschnittliche Windrad in Thüringen eine Gesamthöhe von 231 Metern. Der durchschnittliche Rotor hatte einen Durchmesser von 146 Metern, die Rotornabe wurde in 158 Metern Höhe montiert. Damit waren die neu installierten Anlagen in Thüringen um 30 Meter höher als im Bundesdurchschnitt. Insgesamt wurden zum 30. Juni im Freistaat 850 Windenergieanlagen betrieben.

Wie es hieß, stagnierte der Ausbau von Windrädern an Land in Deutschland. Die Zahl der neu installierten Windräder habe in etwa die des Vorjahreszeitraums erreicht. Laut Bundesverband Windenergie und Fachverband VDMA Power Systems hätte das fünffache Volumen erreicht werden müssen, um die politisch gewollten Ausbauziele schaffen zu können.

Bundestag und Bundesrat hatten erst vor kurzem ein umfangreiches Maßnahmenpaket für einen schnelleren Ausbau des Ökostroms aus Wind und Sonne beschlossen. Dieser spielt eine zentrale Rolle, um Klimaziele erreichen zu können und weniger abhängig von fossilen Energien wie russischem Gas zu werden.

© dpa-infocom, dpa:220714-99-20776/2

Teilen: