Neuer Präsident der Paul-Ehrlich-Gesellschaft kommt aus JenaNeuer Präsident der Paul-Ehrlich-Gesellschaft kommt aus Jena
  • Nachrichten

Neuer Präsident der Paul-Ehrlich-Gesellschaft kommt aus Jena

25.10.2022

Der Jenaer Mikrobiologe Mathias Pletz ist neuer Präsident der Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Infektionstherapie. Damit stehe der Direktor des Instituts für Infektionsmedizin und Krankenhaushygiene am Universitätsklinikum Jena nun der rund 700 Mitglieder zählenden Fachvereinigung vor, teilte eine Sprecherin des Klinikums am Dienstag mit. Als langjähriges Vorstandsmitglied löst Pletz Christian Bogdan vom Mikrobiologischen Institut am Universitätsklinikum Erlangen ab. Die Wahl fand vor rund zwei Wochen bei der digitalen Jahrestagung der Gesellschaft statt.

Die Paul-Ehrlich-Gesellschaft existiert seit 1967. Sie fördert vor allem Studien auf dem Gebiet der antimikrobiellen Chemotherapie und befasst sich mit der Antibiotikaresistenz von Bakterien. «Die Pandemie hat gezeigt, welche Rolle Infektionen auch in modernen Industrienationen spielen. Allerdings gibt es zu wenig Expertise», sagte Pletz laut Mitteilung. Er wolle sich als Facharzt für Innere Medizin und Pneumologie mit den Zusatzbezeichnungen «Klinische Infektiologie und Krankenhaushygiene» nun in die Weiterentwicklung der Gesellschaft einbringen.

Links

© dpa-infocom, dpa:221025-99-253329/2

Teilen: