Neue Sammel-CD mit Bands aus Thüringen geplantNeue Sammel-CD mit Bands aus Thüringen geplant
  • Nachrichten

Neue Sammel-CD mit Bands aus Thüringen geplant

01.09.2022

Musik von Thüringer Bands soll in diesem Jahr zum dritten Mal auf einer Sammel-CD veröffentlicht werden. Noch bis zum 22. September können sich Musikerinnen und Musiker für die Mitwirkung bewerben, sagte der Vorsitzende der Landesarbeitsgemeinschaft für Improvisations- und Songkultur Thüringen, Tobias Marx, der Deutschen Presse-Agentur. «Wir wollen mit dem Projekt sichtbar machen, wie vielfältig und aktiv die Musikszene im Freistaat ist.»

Bands, die sich bewerben wollen, müssen eigentlich nur drei Bedingungen erfüllen: Sie müssen aus Thüringen stammen und dürfen nicht auf den bereits erschienenen Samplern vertreten gewesen sein, außerdem sollte der eingereichte Song selbst geschrieben und nicht vor Januar 2021 aufgenommen worden sein. «Auch wenn man es eigentlich nicht extra erwähnen muss: Bands aus der rechts- oder linksextremen Szene werden wir nicht berücksichtigen», machte Marx deutlich.

Auswahlkriterien für eine mögliche Berücksichtigung für den neuen Sampler, der zu Weihnachten erscheinen soll, sind die Vorstellung, die Komposition, die Audioqualität und die Texte. Für den 2020 veröffentlichten Sampler hatten sich laut Marx rund 40 Bands aus dem Freistaat beworben. Die Erfahrung habe gezeigt, dass es sich bei den Bewerbern um Künstler handelte, die zwischen 20 und 30 Jahre alt waren und auf semiprofessioneller Basis Musik machten. 18 Beiträge wurden schließlich ausgewählt und in einer 400er-Auflage gepresst.

Nur wenige Bewerbungen gab es in den Jahrgängen 2019 und 2020 aus dem Bereich Jazz, obwohl die Szene laut Marx in Thüringen sehr aktiv ist. Rap, Pop und Elektro würden derzeit noch wachsen, eine ausgeprägte Szene gibt es im Bereich Metal.

Was alle eint: «Die Künstler haben den Markt wenig im Blick», sagte Marx. Einen Schritt in den Markt können sie jedoch tun, indem sie sich für die Mitwirkung am Thüringen-Sampler 2022 bewerben, der diesmal mit einer Auflage von 1000 Stück gepresst werden soll.

© dpa-infocom, dpa:220901-99-588026/2

Teilen: