Bundesarbeitsgericht steht auf dem Behördenschild am Eingang zum Gerichtsgebäude.Bundesarbeitsgericht steht auf dem Behördenschild am Eingang zum Gerichtsgebäude.
  • Nachrichten

Neue Präsidentin des Bundesarbeitsgerichts berufen

25.01.2022

An der Spitze des Bundesarbeitsgerichts steht erneut eine Frau. Inken Gallner ist von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zur Präsidentin des höchsten deutschen Arbeitsgerichts ernannt worden, teilte das Bundesarbeitsgericht am Dienstag in Erfurt mit. Die 57 Jahre alte Juristin folgt auf Ingrid Schmidt, die Anfang Oktober 2021 in den Ruhestand verabschiedet wurde. Schmidt war 2005 die erste Frau, die zur Präsidentin des Bundesarbeitsgerichts berufen wurde.

Gallner hat in ihrer Laufbahn an verschiedenen Arbeitsgerichten sowie in der Landesverwaltung ihres Heimatlandes Baden-Württemberg gearbeitet. 2007 wurde sie Richterin am Bundesarbeitsgericht, zeitweise fungierte sie dort als Sprecherin. Von 2014 bis 2016 war die Arbeitsrechtlerin Ministerialdirektorin des baden-württembergischen Justizministeriums. Danach kehrte Gallner nach Erfurt zurück und wurde 2017 zur Vorsitzenden Richterin des Zehnten Senats ernannt.

© dpa-infocom, dpa:220125-99-841546/3

Teilen: