Eine Napoleon-Statue von Charles-Emile Seurre steht im Ehrenhof des «Hôtel des Invalides».Eine Napoleon-Statue von Charles-Emile Seurre steht im Ehrenhof des «Hôtel des Invalides».
  • Nachrichten

Napoleon vor Jena: Schlacht von 1806 wird inszeniert

14.10.2022

Im Jahr 1806 fand die preußisch-französische Doppelschlacht von Jena und Auerstedt statt - 216 Jahre später wird auf einem der Originalschauplätze an das historische Ereignis erinnert. Bei Cospeda, Closewitz und Lützeroda inszenieren Mitglieder internationaler militärhistorischer Vereine am Samstag (15.00 Uhr) die vor den Toren Jenas geführte Schlacht nach. Im nahe gelegenen Vierzehnheiligen wird ein historisches Biwak aufgebaut, im Vereinshaus Lützeroda ist eine Sonderausstellung über die damaligen Ereignisse zu sehen. Das Schaugefecht war eigentlich für den 215. Jahrestag im vergangenen Herbst geplant, die Corona-Pandemie durchkreuzte die Pläne allerdings.

Am 14. Oktober 1806 hatten die von Kaiser Napoleon geführten französischen Truppen bei Jena Teile der preußischen Armee vernichtend geschlagen. Parallel dazu unterlag das preußische Hauptheer im 25 Kilometer entfernten Auerstedt den Franzosen. Mehr als 200.000 Soldaten standen sich nach Angaben der Arbeitsgemeinschaft Jena 1806 auf den Schlachtfeldern gegenüber, Zehntausende verloren ihr Leben. Das Ergebnis der Doppelschlacht veränderte die europäische Landkarte, in den darauf folgenden Jahren wurden die Staaten nach dem Willen Napoleons neu geordnet.

Links

© dpa-infocom, dpa:221014-99-131170/2

Teilen: