Heike Werner (Die Linke), Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit Frauen und Familie.Heike Werner (Die Linke), Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit Frauen und Familie.
  • Nachrichten

Ministerin: Lebensmitteltafeln erhalten Finanzspritze

03.08.2022

Die Landesregierung will den wegen der Inflation stark in Anspruch genommenen Lebensmitteltafeln finanziell unter die Arme greifen. Sie sollen kurzfristig Geld für den Ankauf von Lebensmitteln erhalten, sagte Sozialministerin Heike Werner (Linke) der Deutschen Presse-Agentur. Die einzelnen Ministerien hätten dafür jeweils bis zu 10.000 Euro aus Einnahmen der Thüringer Staatslotterie reserviert, dafür würden andere zu unterstützende Vorhaben gegebenenfalls zurückgestellt. Die Hilfen seien vorerst für 2022 geplant.

Die Lotto-Gelder gebe es für die Tafeln auf Antrag, in der Höhe jeweils abhängig von der Größe der Tafeln. In Thüringen gibt es 31 ehrenamtliche Tafeln, auf deren Hilfe wegen der massiven Preissteigerungen bei Lebensmitteln deutlich mehr Menschen als in den Vorjahren angewiesen sind. «Die Tafeln werden zur Zeit zum Ausfallbürgen für zu geringe Hartz-IV-Sätze», sagte die Ministerin. Sie sollen nach ihren Angaben in Zusammenarbeit mit der Thüringer Ehrenamtsstiftung auch beim Tragen gestiegener Energiekosten finanziell unterstützt werden.

Die Einrichtungen sammeln von Supermärkten, Bäckereien oder Lebensmittelherstellern nicht verkauftes oder gespendetes Essen ein und verteilen sie gegen einen geringen Obolus an Bedürftige. Laut Landesverband der Tafeln geben Supermärkte oftmals nicht mehr so viel ab, sondern verkaufen noch nicht abgelaufene Lebensmittel häufiger selbst zu reduzierten Preisen. Auch das Spendenaufkommen sei derzeit rückläufig, sagte die Verbandsvorsitzende Beate Weber-Kehr am Mittwoch. Andererseits fielen aktuell im Schnitt allein 35.000 Euro Spritkosten monatlich für die 68 Transportfahrzeuge der Tafeln an.

© dpa-infocom, dpa:220803-99-257676/2

Teilen: