Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test.Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test.
  • Nachrichten

Mehr als 16.000 Corona-Infektionen in Woche vor Ostern

17.04.2022

In Thüringen sind in den vergangenen sieben Tagen landesweit 16.051 Corona-Neuinfektionen registriert worden. Insgesamt sind aktuell rund 72.800 Menschen im Freistaat infiziert, wie am Sonntag aus der täglichen Übersicht des Robert Koch-Instituts (RKI) hervorging. Die auf 100.000 Einwohner bezogene Sieben-Tage-Inzidenz sank am Sonntag auf 757, nachdem sie am Samstag bei 849 gelegen hatte.

Fast drei Mal so hoch ist der Wert für Erfurt, der am Sonntag mit 2195, angegeben wurde. Die Landeshauptstadt wies damit weiterhin die zweithöchste Inzidenz bundesweit auf. Allerdings sind die Zahlen über Ostern nur bedingt aussagekräftig, da über die Feiertage weniger Fälle erfasst werden. Das RKI spricht von einer erhöhten «Untererfassung». Bundesweit lag die Inzidenz am Ostersonntag bei 834,4.

Von Samstag zum Sonntag wurden dem RKI lediglich zwei Fälle in Thüringen übermittelt. Seit Pandemiebeginn haben sich rund 585.200 Menschen mit dem Coronavirus infiziert und sind 6960 positiv Getestete gestorben.

Links

© dpa-infocom, dpa:220417-99-944515/2

Teilen: