Eine S-Bahn fährt über die Gleise.Eine S-Bahn fährt über die Gleise.
  • Nachrichten

MDV sieht Nahverkehr wegen Finanzloch in Schieflage

15.07.2022

Der Mitteldeutsche Verkehrsverbund (MDV) schlägt wegen der gestiegenen Kosten Alarm. Ab dem kommenden Jahr fehlten nach einer ersten Schätzung 70 Millionen Euro jährlich, um den Nahverkehr weiter wie gewohnt anbieten zu können, teilte der Verbund am Freitag mit. Hauptauslöser für die Schieflage seien die enorm gestiegenen Energiepreise. Sollte das Finanzloch nicht geschlossen werden, drohten «massivste Einschnitte im Verkehrsangebot im ersten Halbjahr 2023». Der MDV forderte kurzfristige Unterstützung von Bund und Ländern.

Im Verbundgebiet werden zum 1. August die Preise erhöht. Diese Steigerungen um zwei Prozent und mehr deckten aber nur einen geringen Teil der Nahverkehrskosten. Zum MDV gehören die Städte Leipzig und Halle sowie die Landkreise Leipzig, Nordsachsen, Saalekreis, Burgenlandkreis und Altenburger Land.

© dpa-infocom, dpa:220715-99-32615/2

Teilen: