Ein Tennisspieler in Aktion.Ein Tennisspieler in Aktion.
  • Nachrichten

LSB Thüringen und TFV fordern Rückkehr zu 3G-Regelung

11.02.2022

Der Landessportbund Thüringen und der Thüringische Fußball-Verband fordern einheitliche Corona-Regelungen im Sport. Aufgrund einer Parallelität zwischen den allgemeinen Corona-Regelungen sowie den spezifisch für den organisierten Sportbetrieb geltenden Regeln gäbe es im Sportbereich immer wieder Unklarheiten und Unsicherheiten, heißt es in einem gemeinsamen Schreiben vom Freitag.

«Für den Sport ist ein Grad an Unübersichtlichkeit erreicht, den wir im Namen unserer Mitgliedsorganisationen nicht akzeptieren können. Die Erklärung und Vermittlung der vorgegebenen Regelungen wird mit jeder Verordnung zunehmend komplexer und trifft selbst bei bislang überzeugten Befürwortern der Maßnahmen auf immer weniger Akzeptanz», sagte LSB-Hauptgeschäftsführer Thomas Zirkel.

Zudem sei eine Planbarkeit von Wettkämpfen aufgrund wechselnder Warnstufen nur schwer zu ermöglichen. «Deshalb fordern wir gemeinsam mit dem Thüringer Fußball-Verband auch eine generelle Rückkehr zu 3G im organisierten Sportbetrieb im Freien, um die Umsetzung des Trainings- und Wettkampfbetriebs flächendeckend sicherzustellen», sagte Zirkel. In Thüringen ruht der Spiel- und Ligabetrieb seit November 2021.

Zugleich begrüßte Zirkel aber auch die Lockerungen mit der Öffnung der Schwimmhallen und der Aufhebung des generellen Verbots von Zuschauenden bei Sportveranstaltungen im Thüringer Sport.

Links

© dpa-infocom, dpa:220211-99-85739/3

Teilen: