Bodo Ramelow (Die Linke), Ministerpräsident von Thüringen, sitzt zu Beginn der Landtagssitzung auf seinem Platz.Bodo Ramelow (Die Linke), Ministerpräsident von Thüringen, sitzt zu Beginn der Landtagssitzung auf seinem Platz.
  • Nachrichten

Landtag setzt mit Schweigeminute Zeichen gegen den Krieg

16.03.2022

Mit einer Schweigeminute haben die Abgeordneten des Thüringer Landtags der Opfer des Ukraine-Krieges gedacht. «Krieg ist niemals ein Weg, Frieden zu schaffen», sagte Landtagspräsidentin Birgit Keller am Mittwoch zu Beginn der Landtagssitzung in Erfurt. Dies sei eine Lehre aus der Geschichte. Seit 21 Tagen wisse man, dass Frieden in Europa nicht selbstverständlich sei.

«Ich verurteile den völkerrechtswidrigen Angriff Russlands auf die Ukraine auf das Schärfste und setze meine Hoffnungen in Verhandlungen mit dem Ziel, dass sich die russischen Truppen zurückziehen», betonte Keller.

Am Hochhausgebäude des Thüringer Landtags sollte eine Friedenstaube projiziert werden. Außerdem wehte eine ukrainische Flagge vor dem Landtag.

Die Abgeordneten der Thüringer CDU-Fraktion drückten vor Beginn der Landtagssitzung ihre Solidarität mit der Ukraine aus, indem sie blaue und gelbe Plakate hielten und damit die Farben der ukrainischen Flagge zeigten.

Links

© dpa-infocom, dpa:220316-99-544959/3

Teilen: