Landkreistag: Land soll Flüchtlingsunterkünfte bereitstellenLandkreistag: Land soll Flüchtlingsunterkünfte bereitstellen
  • Nachrichten

Landkreistag: Land soll Flüchtlingsunterkünfte bereitstellen

13.07.2022

Der Thüringer Landkreistag hat die Landesregierung dazu aufgefordert, selbst Unterkünfte für ukrainische Flüchtlinge zur Verfügung zu stellen. Die Möglichkeiten der Landkreise zur angemessenen Unterbringung seien erschöpft, heißt es in einem am Mittwoch verbreiteten offenen Brief der Präsidentin des Thüringischen Landkreistages, Martina Schweinsburg (CDU), an Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke). Deshalb müsse der Freistaat selbst Gemeinschaftsunterkünfte anbieten.

Aktuell werden laut Schweinsburg aus der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes in Suhl Großfamilien mit 15 bis 70 Personen auf die Landkreise verteilt. Für diese lasse sich am Markt kein geeigneter Wohnraum finden. «Die teilweise vor Ort schon praktizierte Unterbringung in Schulturnhallen kann keine dauerhafte Lösung sein und wird von der Bevölkerung zunehmend kritisch gesehen beziehungsweise auch nicht mehr akzeptiert», schrieb Schweinsburg.

Das Landesverwaltungsamt habe unterdessen bereits angekündigt, dass bis Ende August weitere Flüchtlinge aus der Ukraine an die Landkreise verteilt werden sollten. «Unsere Kapazitäten sind aufgebraucht. Wir stehen mit dem Rücken an der Wand», erklärte die Landkreistagschefin. Vor dieser Situation dürfe die Landesregierung nicht länger die Augen verschließen und müsse ebenfalls Unterbringungskapazitäten schaffen.

© dpa-infocom, dpa:220713-99-10358/3

Teilen: