Lästige TrauermückenLästige Trauermücken
  • Gartentipp

Lästige Trauermücken

So wird man sie los

12.05.2022

Schwarze Mücken auf der Fensterbank!? Und brauchen Schneeglöckchen eigentlich Dünger? Darauf gibt es heute Antworten!

Sandra aus Coburg schreibt - Jens, ich hab eine Efeutute und die Viecher vermehren sich im Topf immer mehr obwohl ich diese gelbe Klebetafeln schon immer in die Erde stecke - nach 2 Wochen sind die schwarz vor Mücken und es nimmt kein Ende!
Sandra ich kenn das - zwei Tipps gegen Trauermücken, die an sich harmlos sind. Nehmen Sie ein bisschen Sand und streuen es auf die Erde, das mögen die gar nicht. Oder auf Nummer sichergehen - Efeutute raus aus der Erde und auf Hydrokultur also auch Tongranulat umstellen, da haben Sie ein für alle mal Ruhe. Jetzt ist sowieso die beste Zeit zum Umtopfen für die meisten Pflanzen. Klappt ganz gut. Habe es selbst getestet.

Jetzt der Blick in den Garten

Viele, die ihre Obstbäume schneiden, sehen jetzt an den Ästen viele Flechten und Moose an der Oberfläche. Alle, die Angst haben und denken, das muss weg - das kann bleiben - tut nichts, zeugt nur von guter Luft. Und wer schon einen Nistkasten im Garten hat - jetzt schnell noch saubermachen. Die kleinen Helfer im Garten sind schon auf der Suche nach einer neuen Wohnung. Passen Sie nur auf, manchmal sitzt im Nistkasten auch eine Überraschung! Bei mir war es mal eine Haselmaus! Total süß.

Die letzte Frage für heute: brauchen Schneeglöckchen Dünger? Denn die sind ja so dankbar und blühen wie verrückt.
Die Antwort: laut meinen Erfahrungen - nein, kein Dünger - das treibt oftmals nur das Krautwachstum an und die Blüten werden nicht mehr soviel. Schneeglöckchen ziehen sich alles, was sie brauchen, aus dem Boden. Kleiner Tipp noch dazu: wenn die verblüht sind - gleich ausbuddeln, teilen und neu einsetzen - da werdens immer mehr auf die schnelle!

Den grünen Daumen haben Sie - Sie müssen ihn nur benutzen!
Viel Erfolg, Ihr Jens May

Teilen: