Die Tastatur einer Gloger-Orgel steht in einer Kirche.Die Tastatur einer Gloger-Orgel steht in einer Kirche.
  • Nachrichten

Kirche: Orgeln ist es zu trocken und zu heiß

12.07.2022

Warme und trockene Sommer wirken sich laut Evangelischer Kirche in Mitteldeutschland (EKM) negativ auf Orgeln aus. «Bei mir gehen erste Hinweise auf Orgeln ein, die unter der momentanen Trockenheit leiden», sagte EKM-Orgelreferent Christoph Zimmermann am Dienstag. Holz reagiere auf Änderungen der Luftfeuchtigkeit. Bei den Musikinstrumenten könne es deshalb zu Beeinträchtigungen kommen. Besonders und hörbar betroffen seien Kirchen mit pneumatischen Orgeln, also solchen, die mit Luftdruck arbeiten. Auch Orgeln mit Balg-Anlagen auf dem Dachboden seien bei Hitze besonders gefährdet.

Teilweise seien die Schäden jedoch nur vorübergehend, sagte Zimmermann. «Oft ist es nicht sinnvoll, einen umfangreichen Schaden bei anhaltender Trockenheit sofort aufwendig komplett zu beheben.» Er rief Gemeinden dazu auf, die Kirchenorgeln sowie die Luftfeuchtigkeit in den Kirchen zu überprüfen und bei Bedarf geeignete Maßnahmen einzuleiten. Zimmermann empfiehlt, die Temperatur und Feuchtigkeit regelmäßig zu messen und aufzuzeichnen. Außerdem rät er, Fenster und Türen geschlossen zu halten und nur kurz in den Morgenstunden zu lüften. Auch «Offene Kirchen» dürften in dieser Zeit nicht offen stehen.

In der EKM gibt es etwa 4000 teils sehr alte und wertvolle Orgeln. Das sind den Angaben nach 20 Prozent der evangelischen Orgeln beziehungsweise 8 Prozent aller Orgeln in Deutschland.

Links

© dpa-infocom, dpa:220712-99-994509/2

Teilen: